Philosophie

Die Naturheilkunde ist aufgebaut auf einer Philosophie,
die unseren Organismus als komplexes Regelsystem - als Ganzes - versteht.
Sie erfasst den Menschen mit all seinen Einflüssen auf der körperlichen und seelisch-geistigen Ebene,
der individuellen Konstitution (die genetisch bedingt ist) sowie die Neigung zur Ausbildung von gesundheitlichen Störungen.
Wenn ein Ungleichgewicht besteht, kann das zu Störungen führen,
die wir als Symptome wahrnehmen,
so zum Beispiel:
Schlafstörungen, Beschwerden am Bewegungsapparat,
Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Stress, Nervosität etc.

Die Behandlung richtet sich nicht direkt gegen diese Symptome,
sondern korrigiert die Störfelder, die zu den Beschwerden geführt haben.
Es geht darum, die Sensibilisierung und die Eigenverantwortung zum eigenen Körper zu fördern, wiederkehrende Symptome zu erkennen und aufzulösen.

Das Therapieangebot ist vielfältig und kann verschiedenartig kombiniert werden.
Idealerweise werden alle Ebenen in die Behandlung einbezogen.


Druckbare Version
by TRADITIONELLE HEILPRAKTIK / Programming & Design by Rimar Solutions